Ein großer Verlust für das spanische Königshaus! María del Carmen "Menchu" Álvarez del Valle war nicht nur die Großmutter von Königin Letizia (48), sondern auch eine gefeierte Radiojounalistin. Die preisgekrönte Medienschaffende arbeitete unter anderem für verschiedene Stationen wie Radio Asturias oder Radio Nacional de España. 1990 zog sie sich allerdings im Alter von 62 Jahren aus dem Berufsleben zurück. Jetzt wurde bekannt: Menchu ist verstorben.

Das berichtet nun Semana magazine. Dem spanischen Nachrichtenblatt zufolge ist Menchu im stolzen Alter von 93 Jahren gestorben. Was zum Tod der preisgekrönten Journalistin führte, ist bislang noch unklar. Sie soll besonders ihrer Enkelin Letizia sowie ihren beiden Urenkelinnen, Prinzessin Leonor (15) und Prinzessin Sofía von Spanien (14) sehr nahegestanden haben. So war sie bei den beiden Taufen und Kommunionen der zwei Nachwuchs-Royals dabei.

Letizia trat sogar in die Fußstapfen ihrer Großmutter und arbeitet als Journalistin für den Sender ABC und als Nachrichtensprecherin bei CNN+, bevor sie 2004 dann Felipe (53) heiratete. Die spanische Royal-Family – insbesondere die Königin – hat sich bisher noch nicht zum Tod von Menchu geäußert.

Die spanischen Royals in Madrid im Mai 2015
Getty Images
Die spanischen Royals in Madrid im Mai 2015
Menchu Álvarez del Valle beim National Radio Awards in Madrid im Februar 2013
Getty Images
Menchu Álvarez del Valle beim National Radio Awards in Madrid im Februar 2013
Königin Letizia, 2021
PPE/SIPA / ActionPress
Königin Letizia, 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de