Späte Rache für Kader Loth (48)! Bei Kampf der Realitystars traf die Reality-Queen in der dritten Folge erstmals wieder auf Frédéric von Anhalt (78), der damals bei "Die Burg" in ihr Badewasser gepinkelt hatte. Am Ende der Episode standen wieder Exit-Entscheidungen an: Als Erste musste Claudia Obert (59) die Show verlassen – dies konnten zuvor alle Teilnehmer gemeinsam entscheiden. Dann waren die Neuzugänge dran: Da Frédéric sich bis zur Entscheidungsnacht nicht bei Kader für den Pinkel-Vorfall entschuldigt hatte, konnte sie ihm nun einen ordentlichen Denkzettel verpassen.

Bei der "Nacht der Wahrheit" schickte Kader den Adoptivprinzen eiskalt nach Hause. "Für uns war das wirklich nicht schwer, wir haben uns für Frédéric entschieden", erklärte Kader im Namen von sich und dem zweiten Neuzugang Chris Broy. "Ich kann vieles verzeihen, aber nicht vergessen. Ich habe dir die Gelegenheit gegeben, dass du dich entschuldigst und dass wir dieses Kapitel nach 16 Jahren mal abschließen können", schilderte die Ex-Big Brother-Beauty weiter. Da sich der Prinz die ganze Zeit über für eine Entschuldigung offenbar zu fein war, kassierte er nun die Quittung.

Chris dagegen konnte keine Rache an seinem TV-Widersacher nehmen. Nach seiner Sommerhaus der Stars-Teilnahme hatte er noch ein Hühnchen mit TV-Konkurrent Andrej Mangold (34) zu rupfen. Der Ex-Basketballer konnte sich aber im vorherigen Spiel Immunität vor der Eliminierung erspielen, und so konnte Chris ihn nicht rauskicken.

Reality-TV-Queen Kader Loth
RTLZWEI/Karl Vandenhole
Reality-TV-Queen Kader Loth
Cathy Hummels und Frédéric von Anhalt
RTLZWEI
Cathy Hummels und Frédéric von Anhalt
Chris Broy, 2021 in Köln
Instagram / chris_broy
Chris Broy, 2021 in Köln
Glaubt ihr, dass Frédéric sich darüber ärgert, dass Kader ihn rausgekickt hat?1764 Stimmen
1471
Ja, auf jeden Fall!
293
Ich weiß nicht so recht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de