Frank Elstner (79) lässt sich nicht unterkriegen. Die deutsche TV-Ikone erhielt 2016 die erschütternde Diagnose Parkinson. Erst drei Jahre später machte der Moderator seine Erkrankung dann öffentlich. Heute fällt es ihm um einiges leichter, über seine unheilbare neurodegenerative Erkrankung zu sprechen – was er nun auch in einem Interview unter Beweis stellte: So berichtet der Entertainer jetzt ungewohnt offen über sein Leiden und wie es ihm damit geht.

Gegenüber Spiegel plaudert er aus, dass er trotz seiner Parkinson-Diagnose noch große Lust habe, zu arbeiten. So entwickle er ständig neue Ideen und Konzepte für Shows. Allerdings habe der Wetten, dass..?-Erfinder inzwischen auch lernen müssen, dass er sich nicht überanstrengen sollte. Denn als er im August auf einer Ayurveda-Kur in Österreich war, sportelte er so viel, dass er innerhalb von 20 Tagen acht Kilogramm ab. Die Konsequenz: Er musste für mehrere Tage ins Krankenhaus, weil es ihm richtig schlecht ging. "Ich hatte mich überanstrengt. [...] Ich sehe jetzt immer klarer, was ich nicht mehr kann", erzählt Frank.

"Höllischen Respekt" habe der gebürtige Österreicher auch vor seinem 80. Geburtstag im kommenden Jahr. Bis es so weit ist, habe er allerdings noch einiges vor. So arbeite Frank gerade noch an einem Dokumentarfilm über sich und seinem Buch "Dann zitter ich halt".

Frank Elstner, November 2019
Getty Images
Frank Elstner, November 2019
Frank Elstner im Dezember 2019 in Köln
ActionPress
Frank Elstner im Dezember 2019 in Köln
Frank Elstner, Show-Master
Getty Images
Frank Elstner, Show-Master


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de