Diesen Auftritt hat sich Oliver Pocher (43) wohl anders vorgestellt! Der Comedian war am Freitagabend in Hartenholm – dort hatte sein guter Freund und Sänger Pietro Lombardi (29) ein Konzert. Natürlich ließ er dabei die Gelegenheit nicht aus, selbst auf die Bühne zu springen und das Publikum zu entertainen. Womit der TV-Star allerdings gar nicht gerechnet hat: Aufgrund seines Verhaltens rückte die Polizei an.

Olli repostet in seiner Instagram-Story Ausschnitte der Ereignisse: Auf den Aufnahmen ist er unten bei den Fans – macht allerdings aufgrund der aktuellen Coronaregeln direkt eine Ansage: "Bleibt auf eurem Platz!" Dann springt er über die Wellenbrecher Richtung Publikum – "diese Szene führte dazu, dass der Veranstalter die Polizei gerufen hat und er dann von seinem Hausrecht gebraucht gemacht hat, um mich des Platzes zu verweisen." Das Ganze sei sogar so eskaliert, dass die Beamten ihn abführen wollten.

Was Olli von der ganzen Aktion hält, macht er direkt deutlich, als er die Videos von dem Polizeieinsatz zeigt: "Das ist einfach too much. Das ist total übertrieben." Er wolle nicht gegen die Polizei hetzen, er finde, der Veranstalter habe in seinen Augen einfach nicht so überreagieren sollen. "Wenn ich 0,3 Sekunden da mal unten bin und bei den Leuten Winke Winke machen, dann wird da schon nichts passieren", wehrt er sich.

Oliver Pocher in Hartenholm
Instagram / oliverpocher
Oliver Pocher in Hartenholm
Oliver Pocher im Juli 2014
Getty Images
Oliver Pocher im Juli 2014
Oliver Pocher beim Deutschen Fernsehpreis 2021 in Köln
Getty Images
Oliver Pocher beim Deutschen Fernsehpreis 2021 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de