Traurige Nachrichten aus der Welt des Motorsports. Der gebürtige Spanier Dean Berta Viñales hatte sich schon in jungen Jahren einen Namen in der Motorradszene gemacht: Der Teenager nahm am Wochenende sogar an der Superbike-WM 2021 in Jerez de la Frontera teil. Bei einem Rennen ereignete sich dort jedoch ein heftiger Unfall, bei dem sich der Rennfahrer schwere Kopfverletzungen zuzog. Mit tragischen Konsequenzen: Dean ist im Alter von nur 15 Jahren an den Folgen des Unfalls verstorben.

Diese traurige Nachricht gaben die Verantwortlichen der Superbike-WM auf Twitter bekannt. "Wir sind zutiefst betroffen, den Verlust von Dean Berta Viñales zu vermelden", heißt es in dem Statement. Die Gedanken der Veranstalter seien in diesen schweren Zeiten bei der Familie, den Angehörigen und dem Team. "Deine Persönlichkeit, dein Enthusiasmus und dein Engagement werden wir sehr vermissen", lautet es in der Bekanntgabe weiter.

Laut Augenzeugen, die unter anderem gegenüber dem Fachmagazin Speedweek berichteten, seien fünf Rennfahrer in den Unfall verwickelt gewesen: Dean sei nach dem schweren Zusammenstoß von seinem Motorrad gestürzt und im Anschluss von mehreren anderen Teilnehmern auf der Rennstrecke überfahren worden.

Dean Berta Viñales und Ana Carrasco
Instagram / deanbertavinales21
Dean Berta Viñales und Ana Carrasco
Dean Berta Viñales im Dezember 2020
Instagram / deanbertavinales21
Dean Berta Viñales im Dezember 2020
Julian Simón Sesmero und Dean Berta Viñales
Instagram / deanbertavinales21
Julian Simón Sesmero und Dean Berta Viñales


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de