Trauer um Alan Lancaster (✝72)! Mit der britischen Rock-Band Status Quo feierte der Bassist zahlreiche Erfolge. Sie veröffentlichten satte 33 Studioalben und mehr als 100 Singles. Neben ihren bekanntesten Hits "What You're Proposing" und "Whatever You Want" produzierten sie auch Coverversionen der Songs "In The Army Now" und "Rockin' All Over The World" und verkauften 118 Millionen Platten. Jetzt ist Alan Lancaster in seiner Wahlheimat Australien verstorben.

Craig Bennett, ein Journalist und enger Freund des Musikers, bestätigte im Auftrag der Familie die traurige Meldung. "Es bricht mir das Herz euch mitteilen zu müssen, dass Alan Lancaster [...] verstorben ist", postete er auf Facebook. Alan sei im Kreise seiner Familie im Alter von 72 Jahren in Sydney entschlafen. Die Todesursache sei seine langjährige Multiple-Sklerose-Erkrankung. Trotz der eingeschränkten Mobilität, die die Krankheit mit sich brachte, hatte der Bassist noch an großen Reunion-Touren mit seinen Bandkollegen teilgenommen. "Er hat mutig für Tausende Fans gespielt und hat es geliebt, mit seiner Band und der loyalen Quo Army noch mal vereint zu sein", schrieb Craig weiter. Seine letzte Show spielte Alan im Jahr 2014.

Alans Frau Dayle ist in tiefer Trauer nun. "Alan hatte einen wundervollen Geist und einen fabelhaften Humor. Er war ein hingebungsvoller und liebender Ehemann, Vater und Großvater", offenbarte sie in einem Statement.

Status Quo bei einem Konzert im Jahr 1984
Getty Images
Status Quo bei einem Konzert im Jahr 1984
Francis Rossi, Alan Lancaster, Rick Parfitt und John Coghlan von der Band Status Quo, 2012
Getty Images
Francis Rossi, Alan Lancaster, Rick Parfitt und John Coghlan von der Band Status Quo, 2012
Francis Rossi, Alan Lancaster und Rick Parfitt von Status Quo, 1980
Getty Images
Francis Rossi, Alan Lancaster und Rick Parfitt von Status Quo, 1980


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de