Die "Selling Sunset"-Beauty Christine Quinn (32) ist seit einigen Monaten Mutter eines Sohnes. Im Mai dieses Jahres konnte sie mit ihrem Gatten Christian Richard ihren Sohn Christian Georges Dumontet auf der Welt begrüßen. Doch der kleine Mann hatte einen dramatischen Start ins Leben: Per Notkaiserschnitt wurde er geholt – und nicht nur das: Christine erzählte nun, dass sie und ihr Baby beinahe gestorben wären!

In der TV-Show This Morning mit Holly Willoughby (40) und Phillip Schofield sprach die Blondine offen über die wohl schlimmsten Minuten ihres Lebens. "Es musste ein Notkaiserschnitt gemacht werden und wisst ihr, ich hatte einen Herzstillstand, mein Baby hatte einen Herzstillstand – wir beide hätten es beinahe nicht geschafft", verriet die Netflix-Bekanntheit offen und betonte: "Ich habe gelernt, für das Leben dankbar zu sein. Die Zeit ist so kostbar."

Mittlerweile geht es den beiden wieder prima. Doch denkt die Beauty schon über Baby Nummer zwei nach? "Es ist etwas, worüber wir definitiv gesprochen haben, aber meine Geburt war so, so traumatisch", hatte sie gegenüber US Weekly erzählt und erklärt: "Es hat mich ein wenig zögernd zurückgelassen. Ich möchte wirklich wissen, dass ich geheilt bin und die Zeit reif ist, bevor wir darüber nachdenken."

Christine Quinn mit ihrem Sohn
Instagram / thechristinequinn
Christine Quinn mit ihrem Sohn
Christine Quinn im Mai 2021
Getty Images
Christine Quinn im Mai 2021
Christine Quinn mit ihrem Sohn
Instagram / thechristinequinn
Christine Quinn mit ihrem Sohn
Wie findet ihr es, dass sie so offen darüber spricht?258 Stimmen
241
Richtig gut und authentisch.
17
Na ja, muss nicht unbedingt sein...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de