Er soll einmal König werden! Prinz William (39) steht zurzeit auf Platz zwei der britischen Thronfolge. Nach dem Tod seiner Großmutter, Queen Elizabeth II. (95), soll sein Vater, Prinz Charles (72), zum König ernannt werden – und nach dessen Tod würde William nachrücken. In den vergangenen Jahren übernahmen der Familienvater und seine Ehefrau Herzogin Kate (39) immer mehr offizielle Aufgaben für die Queen und somit auch mehr Verantwortung für die Krone. Ist damit der Druck auf William gestiegen?

"Nach dem Tod seines Großvaters Prinz Philip ist William zu einem der drei führenden Figuren der Familie aufgestiegen", schätzt der Autor Robert Lacey (77) gegenüber People ein. Demnach sei William gewissermaßen das Gesicht einer jungen Monarchie. Diese Rolle sei für den 39-Jährigen eine besondere Belastungsprobe: "William steht so unter Druck, wie nie zuvor in der jüngeren Geschichte", mutmaßt der Adelsexperte.

Ist der steigende Druck auf den Herzog von Cambridge auch der Grund, sich Verstärkung für sein Team zu suchen? Erst vor wenigen Tagen wurde durch eine Anzeige auf der Online-Jobbörse Daybook publik: William und Kate suchen "einen erfahrenen persönlichen Assistenten, um ein viel beschäftigtes Team in umfassenden Verwaltungsarbeiten zu unterstützen".

Prinz Charles und Queen Elizabeth in Balmoral, Oktober 2021
Getty Images
Prinz Charles und Queen Elizabeth in Balmoral, Oktober 2021
Herzogin Kate und Prinz William bei einem Besuch der Ulster University in Nordirland
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William bei einem Besuch der Ulster University in Nordirland
Herzogin Kate und Prinz William bei einem Event im Derry Rugby Club im September 2021
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William bei einem Event im Derry Rugby Club im September 2021
Glaubt ihr, William wird in naher Zukunft noch mehr Aufgaben übernehmen?662 Stimmen
642
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
20
Ich denke, es werden eher andere Familienmitglieder mehr eingebunden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de