Es ist offiziell: Bridgerton wurde vom Thron gestoßen! Die erste Staffel des britischen Historiendramas legte Ende vergangenen Jahres einen sagenhaften Start bei Netflix hin. In den ersten 28 Tagen nach seiner Premiere wurde die Serie von 82 Millionen Zuschauern angeschaut – ein absoluter Rekord. Doch nun wurde der Erfolg von "Bridgerton" überschattet. Denn stattdessen ist Squid Game jetzt die neue Nummer eins des Streaminggiganten.

Das gab Netflix nun selbst via Twitter bekannt. "'Squid Game" hat offiziell 111 Millionen Fans erreicht – und ist damit unser größter Serienstart aller Zeiten!", heißt es in dem Statement. Zudem steht das südkoreanische Erfolgsformat in mehr als 90 Ländern an der Spitze der Streamingcharts – inklusive Deutschland. Damit ist die blutige Kapitalismus-Satire die erfolgreichste Eigenproduktion in der Geschichte des Konzerns.

Für alle diejenigen, die die Serie noch nicht von ihrer Watchlist gestrichen haben: In "Squid Game" geht es um eine Gruppe von hoch verschuldeten Menschen. Im Verlauf von neun Folgen wird gezeigt, wie diese im Zuge scheinbar harmloser Kinderspiele versuchen, ein immens hohes Preisgeld zu gewinnen – doch wer verliert, muss umgehend sterben.

Golda Rosheuvel in "Bridgerton"
LIAM DANIEL/NETFLIX © 2020
Golda Rosheuvel in "Bridgerton"
Szene aus "Squid Game"
YOUNGKYU PARK
Szene aus "Squid Game"
Die drei "Squid Game"-Darsteller Park Hae-soo, Jung Ho-yeon und Lee Jung-jae
YOUNGKYU PARK / Netflix
Die drei "Squid Game"-Darsteller Park Hae-soo, Jung Ho-yeon und Lee Jung-jae
Was sagt ihr dazu, dass "Squid Game" jetzt die erfolgreichste Netflix-Serie ist?710 Stimmen
451
Das war doch absehbar...
259
Wow, damit hätte ich nie gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de