Wohin geht Daniel Craig (53) an einem Freitagabend wohl am liebsten? Seine Rolle als James Bond lässt vermuten, dass der Schauspieler im Anzug in eine schicke Bar geht und sich dort einen Martini bestellt – geschüttelt, nicht gerührt. Und tatsächlich geht Daniel privat gerne aus: Der "Keine Zeit zu sterben"-Darsteller offenbarte jetzt, dass er zum Feiern gerne in Schwulenbars geht.

In einem Interview mit dem Radiosender SiriusXM verriet Daniel: "Ich gehe schon seit ich denken kann in Schwulenbars. Ein Grund dafür ist, weil ich dort nicht so leicht in Schlägereien verwickelt werde." Das sei in der Vergangenheit in anderen Lokalen oft nervig gewesen. Tatsächlich sei er schon öfter in Streitereien verwickelt worden – in Schwulenbars passiere ihm das nicht: "Dort sind einfach alle entspannt. [...] Es ist ein sehr sicherer Ort zum Weggehen." Er habe das teilweise sogar für sich ausnutzen können, um Frauen kennenzulernen, da sie besagte Kneipen aus demselben Grund aufsuchten.

Heute ist Daniel glücklich mit der Schauspielerin Rachel Weisz (51) verheiratet. Die beiden traten 2011 vor den Traualtar und begrüßten 2018 ihr erstes gemeinsames Kind auf der Welt. Ihre Beziehung halten die beiden Hollywoodstars jedoch weitgehend aus der Öffentlichkeit heraus.

Daniel Craig bei der "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben"-Premiere, 2021
Getty Images
Daniel Craig bei der "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben"-Premiere, 2021
Daniel Craig im November 2019
Getty Images
Daniel Craig im November 2019
"James Bond"-Darsteller Daniel Craig und seine Frau Rachel Weisz, 2013
Getty Images
"James Bond"-Darsteller Daniel Craig und seine Frau Rachel Weisz, 2013
Hättet ihr gedacht, dass Daniel zum Feiern in eine Schwulenbar geht?364 Stimmen
266
Nein, das ist ja lustig!
98
Ja, wieso auch nicht?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de