Pink (42) erinnert an ihren Vater. Ende August wurde bekannt, dass Jim Moore, der Papa der Sängerin, an den Folgen seiner Prostatakrebserkrankung gestorben ist – seine Therapie hatte nicht angeschlagen. Für Pink war das ein schwerer Schlag, wie sie im Netz mitteilte. Anlässlich Jims 76. Geburtstags, der am Freitag gewesen wäre, meldete sie sich nun aber noch einmal ausführlicher zu Wort: Sie widmete ihm im Netz rührende Zeilen.

Auf Instagram veröffentlichte die 42-Jährige ein Foto vom Grab ihres Vaters, vor dem sie Gebäck aufgestellt und eine Kerze angezündet hatte. "Papa, ich kenne dich nun seit 42 Jahren", erklärte die zweifache Mutter in der Bildunterschrift. Mal empfinde sie das als lange, mal eher als kurze Zeit. "Wenn ich in meinen Erinnerungen an uns krame und versuche, unsere Beziehung zueinander zu verstehen, erinnere ich mich zuerst an unsere Auseinandersetzungen. Schreiend. Weinend. Missverstanden." Doch dann würden ihr stets auch wieder die guten Dinge einfallen: "Du hast mich gelehrt, dass kein Kampf zu klein ist, außer der, der deine Seele zerstört."

Pink vermisst ihr Elternteil sehr und fragt sich immer noch, wie sie den Verlust händeln soll. "Ich weiß nicht, wo du bist und deswegen weiß ich auch nicht, wo ich bin. Wie auch immer. Alles Gute zum Geburtstag Papa", fasste die "Try"-Interpretin zusammen. Er sei gegangen, aber nicht vergessen.

Das Grab von Pinks Vater
Instagram / pink
Das Grab von Pinks Vater
Jim Moore und Pink
Instagram / pink
Jim Moore und Pink
Pink im März 2014
Getty Images
Pink im März 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de