Die erste Zeit mit ihrem Baby hatte sich Janni Kusmagk (31) anders vorgestellt. Ende September wurden die Reality-TV-Bekanntheit und ihr Mann Peer Kusmagk (46) zum dritten Mal Eltern und hießen ihren Sohn Merlin willkommen. Die Wochen nach der Geburt waren jedoch von heftigen Komplikationen - unter anderem einer Neugeboreneninfektion und starkem Blutverlust im Wochenbett - geprägt. Nun sprach Janni offen über diese tränenreiche Zeit.

Den Kleinen auf der Intensivstation zu sehen, war für die 31-Jährige nur schwer zu ertragen. "Von einem Moment auf den anderen hatte sich alles so verändert. Peer war mit den Kindern zu Hause und ich versuchte zu tun, was ich konnte", erinnerte sich die Blondine in ihrer Instagram-Story. Ihr eigenes Bett stand ausgerechnet auf der Wochenbettetage: "Es triggerte mich sehr, alle frischgebackenen Mamas mit ihren Babys zu sehen und ich wollte einfach nur bei unserem Schatz sein."

Irgendwann ließ die ehemalige Adam sucht Eva - Promis im Paradies-Teilnehmerin ihren Tränen freien Lauf. "Ansonsten weinte ich unglaublich viel und versuchte, es zuzulassen, wie ich mich fühlte", berichtete Janni. Immerhin sei sie oft alleine gewesen, da Peer nur einmal am Tag vorbeikommen konnte.

Janni und Peer Kusmagk mit ihren drei Kindern Emil-Ocean, Merlin und Yoko
Instagram / thehappytribe
Janni und Peer Kusmagk mit ihren drei Kindern Emil-Ocean, Merlin und Yoko
Janni Kusmagk mit ihrem Sohn Merlin
Instagram / thehappytribe
Janni Kusmagk mit ihrem Sohn Merlin
Janni Kusmagk und ihr Sohn Merlin
Instagram / thehappytribe
Janni Kusmagk und ihr Sohn Merlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de