Janni Kusmagk (31) gibt ein Update nach der Geburt. Die Reality-TV-Persönlichkeit und ihr Mann Peer (46) haben Ende September tolle Neuigkeiten verkündet: Ihr dritter Nachwuchs hat das Licht der Welt erblickt – Sohnemann Merlin. Nach der Entbindung hat sich die fünfköpfige Familie aber erst mal zurückgezogen. Doch nun meldet sich die frischgebackene Dreifachmama bei ihren Followern zurück – spricht dabei aber über eine besorgniserregende Zeit nach der Geburt.

In einem Instagram-Post erklärt Janni, dass die vergangenen Wochen auch von Sorge und Angst begleitet waren. "Eine Neugeboreneninfektion, starker Blutverlust im Wochenbett, weitere Komplikationen. Zwei Wochen Intensivstation und drei unterschiedliche Krankenhäuser, die vielen Bilder im Kopf, die piepsenden Maschinen, Monitore, meine OP zwei Wochen nach der Geburt, hämmernde Kopfschmerzen von einer Spinalanästhesie", gibt sie ehrliche Einblicke. Die Zeit habe sie sehr viel Kraft gekostet – doch langsam fühle es sich an, als würden sie "über den Berg sein".

Auch für ihre beiden älteren Kinder Emil-Ocean (4) und Yoko (2) sei es sehr schwer gewesen, schildert Janni in ihrem Post. "Zwei Kleinkinder, die die Welt nicht mehr verstehen. Die Trennung als Familie, in der Peer mit den beiden Kindern plötzlich auf sich gestellt war, die Versuche es von ihnen wegzuhalten, die Fragen, wo Mama und Merlin sind", erinnert sie sich zurück.

Janni Kusmagk mit ihrem Sohn Merlin
Instagram / thehappytribe
Janni Kusmagk mit ihrem Sohn Merlin
Janni Kusmagk während ihrer dritten Schwangerschaft
Instagram / thehappytribe
Janni Kusmagk während ihrer dritten Schwangerschaft
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern Emil-Ocean, Merlin und Yoko, September 2021
Instagram / thehappytribe
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern Emil-Ocean, Merlin und Yoko, September 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de