Monica Ivancan (44) wird ungern abgestempelt. Die ehemalige Bachelorette ist bereits seit 2015 glücklich mit ihrem Mann Christian verheiratet – hat ihren Mr. Right also gefunden. Vor der Beziehung mit dem Finanzunternehmer war das Model aber auch vier Jahre lang mit Comedian Oliver Pocher (43) liiert. Kurz nach der Trennung wurde die Blondine oftmals noch immer mit ihrem Ex-Freund in Verbindung gebracht und "nur" als "Pocher-Ex" bezeichnet. Jetzt hat Monica verraten: Früher hat sie diese Tatsache gestört.

"Früher hat es mich geärgert, weil es ein Stempel ist", erinnerte sich die 44-Jährige an damals zurück. Sie verstehe zwar, dass Menschen in Schubladen gesteckt werden, um sie leichter "einsortieren" zu können, habe damit aber vor einigen Jahren nicht so gut umgehen können. Mittlerweile habe sie jedoch akzeptiert, dass Olli eben einfach ein Ex-Partner ist – sie habe kein Problem mehr mit der Bezeichnung. "Aber Pocher-Ex höre ich mittlerweile gar nicht mehr", stellte sie in dem Gespräch klar.

Tatsächlich bemerke Monica aber immer wieder, dass neue Bekannte nicht glauben können, dass sie früher mit dem TV-Star liiert war. Heute gibt sie auch selbst zu, dass es nicht mehr so gut passen würde. Aber sie betont: "Es hat mal zusammen gepasst".

Monica Ivancan bei dem GQ Men of the Year Award in Berlin im November 2018
Getty Images
Monica Ivancan bei dem GQ Men of the Year Award in Berlin im November 2018
Monica Ivancan und Oliver Pocher 2008
Getty Images
Monica Ivancan und Oliver Pocher 2008
Monica Ivancan, November 2019
ActionPress
Monica Ivancan, November 2019
Könnt ihr verstehen, dass Monica früher von der Bezeichnung "Pocher-Ex" genervt war?480 Stimmen
401
Ja, wäre ich an ihrer Stelle auch gewesen.
79
Nee, Olli ist eben ihr Ex. Was ist also schon dabei?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de