Britney Spears (39) richtet klare Worte an ihre Familie! Erst vor wenigen Wochen konnte sich die Musikerin nach einem langen Gerichtsprozess aus der Vormundschaft ihres Vaters Jamie (69) befreien. Dieser soll seine Macht über die Popikone übel missbraucht haben. Auch Brits Schwester Jamie Lynn (30) kam während des Prozesses nicht gut weg. Ihr wurde von den Fans der Sängerin vorgeworfen, der Künstlerin nicht beigestanden und sie ausgenutzt zu haben. Nun meldete sich Britney selbst zu Wort – und schoss scharf gegen ihre Familie!

In einem Instagram-Beitrag klagte die 39-Jährige darüber, ständig nur ausgenutzt worden zu sein. "Sie sind nur für mich da, wenn es für sie von Vorteil ist", schrieb sie unter anderem und löste anschließend auf, an wen sich diese Zeilen richten. "Diese Nachricht geht an meine Familie. Dafür, dass ihr mich tiefer verletzt habt, als ihr je begreifen werdet", wetterte die "Toxic"-Interpretin. Ihr Sieg vor Gericht sei noch lange nicht genug: "Ich weiß, dass die Vormundschaft zu Ende geht, aber ich will immer noch Gerechtigkeit!"

Rückblickend glaubt Britney, stets zu gutherzig gewesen zu sein. "Ich habe genug davon, ständig die verständnisvolle Mutter Theresa zu sein. Wenn ihr fies zu mir sein, bin ich raus", formulierte die zweifache Mutter ihre neuen Vorsätze. Angst davor, alleine zu sein, habe sie inzwischen nicht mehr.

Britney Spears mit ihrem Vater Jamie
X 17, INC. / ActionPress
Britney Spears mit ihrem Vater Jamie
Jamie und Britney Spears, 2009
X 17, INC. / ActionPress
Jamie und Britney Spears, 2009
Britney Spears bei der Premiere von "Once Upon a Time in Hollywood" in Los Angeles
Getty Images
Britney Spears bei der Premiere von "Once Upon a Time in Hollywood" in Los Angeles
Denkt ihr, dass Britney noch weitere juristische Schritte gegen ihre Familie einleiten wird?446 Stimmen
415
Ja, ich glaube schon, dass sie noch für Gerechtigkeit kämpfen wird!
31
Nein, ich glaube, mit dem Ende der Vormundschaft war es das erst mal...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de