Manuela Reimann (53) stellt sich ihren Ängsten! Im Jahr 2019 hatte die TV-Bekanntheit mit ihrem Mann Konny Reimann (66) in Neuseeland eine Quad-Tour unternommen. Für die Kult-Auswanderin endete der Ausflug jedoch mit einem Unfall. Manu hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und landete mit dem Kopf auf der Straße. Der Schock saß tief. Nun wollte sie ihr Trauma jedoch bekämpfen: Trotz ihrer Furcht wagte sich Manu erneut aufs Quad!

In einer neuen Folge Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben planten die Goodbye Deutschland-Bekanntheiten erneut eine Quad-Tour. Vor dieser Unternehmung hatte die 53-Jährige ordentlich Respekt. Die Bilder von ihrem Unfall kamen immer wieder hoch. "Es darf auf keinen Fall passieren, dass ich mich wieder überschätze und zu schnell bin", betonte die zweifache Mutter im Vorfeld. Diesen Plan setzte Manu auch in die Tat um und fuhr zunächst gemächlich über das Gelände – sehr zu Konnys Bedauern. "Ein Fahrzeug ist ein Fahrzeug. Wenn es steht, ist es ein Stehzeug", erklärte der 66-Jährige und bretterte letztendlich alleine in voller Geschwindigkeit davon. Seine Gattin hingegen blieb bei ihrem vorsichtigen Tempo.

Für Manu war der Ausflug trotz geringer Geschwindigkeit ein voller Erfolg. "Mir hat es so gereicht. Ich hab das gemacht, bei dem ich mich sicher gefühlt habe. Es war schön", versicherte sie. Und auch ihr Mann zeigte sich stolz: "Ich glaube, dass sie die Angst verloren hat."

Manu und Konny Reimann
Instagram / manuelareimann
Manu und Konny Reimann
Manuela Reimann in "Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben"
Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben, RTL II
Manuela Reimann in "Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben"
Konny und Manu Reimann
Instagram / manuelareimann
Konny und Manu Reimann
Hättet ihr euch an Manus Stelle auch nochmal aufs Quad getraut?50 Stimmen
40
Klar, man muss sich seinen Ängsten stellen!
10
Nein! Ich wäre nie wieder auf ein solches Fahrzeug gestiegen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de