Wie ist es, als bekanntes Elternteil in der Schule an Elternversammlungen teilzunehmen? Sarah Engels (29) und Pietro Lombardi (29) durchleben diese Situation mit ihrem Sohn Alessio (6) regelmäßig. Seit ihrer Teilnahme bei DSDS im Jahr 2011 stehen sie im Rampenlicht und sind mittlerweile aus dem deutschen TV kaum noch wegzudenken. Trotz ihrer Trennung vor fünf Jahren stand das Wohl ihres Sohnes immer an erster Stelle. In diesem Jahr wurde der Kleine eingeschult. Doch werden Sarah und Pie dort als Promis anders behandelt?

In einem Instagram-Q&A fragte ein Follower, wie es für Sarah als berühmte Mutter ist, zu einem Elternabend von Alessio zu müssen. Die Sängerin reagierte prompt und machte klar: "Für die Schule oder auch Kinder ist es doch ganz egal, ob man in der Öffentlichkeit steht oder nicht. Da gibt es keine Unterschiede, was total schön ist und so wie es sein sollte, sind dort alle gleich".

Auch Vater Pietro äußerte sich vor Kurzem zum Thema Schule bei Alessio. "Man ist einfach nur stolz", erzählte der Sänger in Bezug auf Alessios Gang in die erste Klasse. Doch manchmal käme es auch zu Konfliktsituationen. "Da bekommt man einen Anruf von der Schule und es heißt: 'Heute war er aber nicht so brav.' Dann gibt es auch mal eine Ansage von Mama und Papa und dann ist auch wieder gut", verriet er.

Sarah Engels mit Alessios Schultüte
Instagram / sarellax3
Sarah Engels mit Alessios Schultüte
Sarah Engels und Pietro Lombardi mit ihrem Sohn Alessio an dessen Einschulungstag
Instagram / pietrolombardi
Sarah Engels und Pietro Lombardi mit ihrem Sohn Alessio an dessen Einschulungstag
Pietro und Alessio Lombardi
Instagram / pietrolombardi
Pietro und Alessio Lombardi
Habt ihr mit dieser Antwort von Sarah gerechnet?2559 Stimmen
2059
Ja, so habe ich mir das schon gedacht.
500
Nein, ich dachte, es sei total anders bei Elternabenden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de