Pietro Lombardi (29) freut sich zu sehen, was aus Alessio (6) bis jetzt geworden ist! Seit 2016 sind der ehemalige DSDS-Gewinner und die Mutter des Kleinen, Sarah Engels, kein Paar mehr. Dennoch ist es beiden Elternteilen wichtig, dass sie jeden wichtigen Schritt ihres Sohnes gemeinsam begleiten. So wie auch Alessios Einschulung in diesem Sommer. Im Interview mit Promiflash verriet Pietro nun, wie sich sein Nachwuchs so in der Schule schlägt.

"Man ist einfach nur stolz", erzählte Pietro gegenüber Promiflash. Vor allem wenn er daran denke, was sein Sohn seit seiner Geburt alles durchstehen musste und nun erreicht hat. Alessio sei ein "sehr gut erzogener, höflicher junger Mann", der dennoch "auch mal frech" sein kann. "Da bekommt man einen Anruf von der Schule und es heißt: 'Heute war er aber nicht so brav.' Dann gibt es auch mal ne Ansage von Mama und Papa und dann ist auch wieder gut", plauderte der "Ti Amo"-Interpret offen aus.

"Ich finde, das muss ein Kind auch mal erleben, richtig Ärger zu bekommen und auch mal Scheiße zu bauen", betonte er weiter. Seiner Meinung nach gehöre das eben auch zur Kindheit dazu. In wenigen Wochen wird Alessio übrigens erstmals großer Bruder. Pietro sei sich sicher, dass der Sechsjährige sich in dieser Rolle "sehr gut" machen wird.

Sarah Engels und Pietro Lombardi mit ihrem Sohn Alessio an dessen Einschulungstag
Instagram / pietrolombardi
Sarah Engels und Pietro Lombardi mit ihrem Sohn Alessio an dessen Einschulungstag
Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio
Instagram / pietrolombardi
Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio
Sänger Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio
Instagram / pietrolombardi
Sänger Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio
Teilt ihr Pietros Meinung, dass etwas Dummes zu machen auch zur Kindheit dazu gehört?1158 Stimmen
1097
Ja, klar! So kann man aus seinen Fehlern lernen.
61
Nein, ich finde, das muss nicht sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de