Die Sportwelt trauert erneut! Lee Elder schrieb 1975 Golfgeschichte: Als erster Schwarzer nahm der damals 40-Jährige an den renommierten Masters teil. Im Laufe seiner fast fünf Jahrzehnte umspannenden Karriere nahm der Texaner an vielen Turnieren der PGA Tour teil und konnte zahlreiche Siege feiern. Doch jetzt gibt es traurige Neuigkeiten für die Fans des ehemaligen Profisportlers: Lee ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Wie die PGA Tour in einem Statement mitteilte, sei Lee bereits am Sonntag verstorben. Die Golfvereinigung würdigte die Bedeutung des vierfachen Toursiegers für den Sport. Dabei habe Lee selbst 1975 seine Rolle gegenüber Reportern eher heruntergespielt: "Ich möchte dafür nicht in die Geschichte eingehen. Wenn man sich an mich erinnern sollte, dann, weil ich ein guter Golfer bin!"

In den sozialen Netzwerken meldeten sich viele Fans und Weggefährten zu Wort. "Lee Elder war in vielerlei Hinsicht ein Pionier: Dass er der erste schwarze Golfer bei den Masters war, unterstreicht nur seine harte Arbeit", schrieb Ex-Golfprofi Jack Nicklaus auf Twitter. Bei den diesjährigen Masters hatte Lee seinen letzten großen Auftritt auf dem Green: Dort war er ehrenhalber als Honorary Starter geladen.

Lee Elder im Oktober 1994
Getty Images
Lee Elder im Oktober 1994
Lee Elder als Ehrengast bei den Masters 2021
Getty Images
Lee Elder als Ehrengast bei den Masters 2021
Lee Elder, Gary Player und Jack Nicklaus bei den Masters 2021
Getty Images
Lee Elder, Gary Player und Jack Nicklaus bei den Masters 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de