Auch ein Royal muss mal kurz powernappen! Am Sonntag durfte Prinz Charles (73) einer besonderen Zeremonie beiwohnen: Der britische Thronfolger besuchte die Amtseinführung der Präsidentin von Barbados in Bridgetown, der Hauptstadt des Karibikstaats. Dem zweifachen Vater wurde dort sogar der Orden der Freiheit verliehen. Doch die Feier schien den Blaublüter ziemlich anzustrengen: Denn Charles war offenbar so müde, dass er währenddessen einschlief!

Das zeigt jetzt ein Clip des Events, den Daily Mail veröffentlichte. Darin ist Charles zu sehen, wie er während der Zeremonie neben einem Offizier sitzt. Mit dem Programmheft in der Hand hört er erst noch zu – dann fallen ihm plötzlich die Augen zu und er nickt kurz weg! Durch den Blitz der Kameras wird der Royal jedoch schnell wieder wach und setzt sich auf.

Doch was führte zu Charles' plötzlicher Müdigkeit – war er etwa gelangweilt von den Reden? Der Grund für den Sekundenschlaf dürfte sein anstrengender Tag gewesen sein. Wie das Magazin berichtet, steckte dem Vater von Prinz Harry (37) und Prinz William (39) ein achtstündiger Flug in den Knochen – zudem fand das Fest durch die Zeitverschiebung für den Briten quasi mitten in der Nacht statt.

Prinz Charles und Sandra Mason in Bridgetown, November 2021
Getty Images
Prinz Charles und Sandra Mason in Bridgetown, November 2021
Prinz Charles in Bridgetown, November 2021
Getty Images
Prinz Charles in Bridgetown, November 2021
Prinz Charles bei seiner Ankunft in Bridgetown, November 2021
Getty Images
Prinz Charles bei seiner Ankunft in Bridgetown, November 2021
Was sagt ihr zu Charles' Sekundenschlaf?430 Stimmen
395
Wirklich witzig, er ist schließlich auch nur ein Mensch!
35
Er sollte den Stress eigentlich gewöhnt sein...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de