Das war nicht geplant! Joko Winterscheidt (42) und sein Kompagnon Klaas Heufer-Umlauf (38) treten bei Joko & Klaas gegen ProSieben zurzeit wieder wöchentlich gegen ihren Arbeitgeber an. Im ersten Spiel galt es, von einem im Kreis fahrenden Zug aus mehrere Aufgaben zu lösen. Dabei ging Joko anscheinend etwas zu beherzt zu Werke: Als er nach einem der Gegenstände griff, verlor er das Gleichgewicht – und stürzte kopfüber von dem Minizug!

Moderator Steven Gätjen (49) ließ den Zug stoppen und erkundigte sich sofort nach dem Befinden des 42-Jährigen. Doch der ließ sich nichts anmerken und reagierte cool: "Ich hatte schon mal weniger Schmerzen, aber ich ziehe das jetzt durch, man merkt mir nichts an!" Klaas hingegen nahm die ganze Szene von Anfang an mit Humor: "Hören wir jetzt neuerdings auf, wenn sich jemand wehtut?"

Allzu sehr scheint Joko sich allerdings nicht verletzt zu haben. Denn der gebürtige Nordrhein-Westfale interessierte sich direkt nach dem Vorfall eher dafür, wie sein Sturz von außen gewirkt hat: "Sah das so unwürdig aus, wie es sich angefühlt hat?" Klaas versuchte, ihm wenigstens hierbei ein gutes Gefühl zu geben: "Nee, das sah cool aus!" Das Spiel konnte nach der kurzen Unterbrechung fortgesetzt werden.

Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und Steven Gätjen bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
ProSieben / Willi Weber
Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und Steven Gätjen bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
ProSieben / Willi Weber
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf
ProSieben / Stefan Gregorowius
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf
Hättet ihr gedacht, dass Joko das Spiel weiter durchzieht?458 Stimmen
422
Ja, auf jeden Fall!
36
Nein, das hat mich etwas überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de