Chethrin Schulze (29) gibt ein Update zu ihrem Beauty-Eingriff. Vor rund zwei Jahren hatte sich die ehemalige Love Island-Teilnehmerin die Brüste vergrößern lassen. Mit dem Ergebnis war sie allerdings nicht zufrieden – sie fand ihre Oberweite viel zu groß. Daraufhin beschloss die Berlinerin, sich wieder kleinere Implantate einsetzen lassen. Vor knapp zwei Monaten war es dann endlich so weit. Wie fühlt sich Chethrin mittlerweile?

Im Promiflash-Interview auf dem Promi Weihnachtsmarkt im Theater am Potsdamer Platz verriet die 29-Jährige: "Die Verheilung ist wirklich super. Ich hatte ganz kurz eine Wundheilstörung, aber das hat sich dann wieder einbekommen." Mit dem Ergebnis der OP ist Chethrin offenbar ziemlich happy. Durch ihre verringerte Oberweite könne sie nun wieder viele Klamotten tragen, die ihr vorher obenrum kaum gepasst haben. Zudem sei es für sie inzwischen einfacher, Sport zu treiben. "Ich kann wieder fünf, sechs Mal die Woche zum Sport, ohne dass es mich belastet, sondern dass es auch wieder Spaß macht", freute sich die Influencerin.

Weitere OPs stehen bei Chethrin erst einmal nicht auf dem Plan. "Ich bin gerade so zufrieden mit mir, wie es ist. Ich möchte keinen Beauty-Eingriff mehr machen, weil ich gelernt habe, dass das, was ich habe, eigentlich gut so ist", betonte die ehemalige Promi Big Brother-Teilnehmerin.

Chethrin Schulze im Dezember 2021
Instagram / chethrin_official
Chethrin Schulze im Dezember 2021
Chethrin Schulze im April 2021
Instagram / chethrin_official
Chethrin Schulze im April 2021
Chethrin Schulze, Reality-TV-Sternchen
Instagram / chethrin_official
Chethrin Schulze, Reality-TV-Sternchen
Hättet ihr gedacht, dass Chethrin die großen Brüste im Alltag so beeinträchtigt haben?170 Stimmen
124
Ja, das habe ich schon vermutet.
46
Nein, ich dachte, dass sie sich da relativ schnell dran gewöhnt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de