Das Urteil im Prozess gegen Ghislaine Maxwell (60) ist gefallen! Die ehemalige Geschäftspartnerin von Jeffrey Epstein (✝66) soll ihm als Komplizin Kontakt zu Minderjährigen vermittelt haben, die der Millionär mehrfach sexuell missbraucht haben soll. Nun wurde Maxwell in fünf Anklagepunkten für schuldig befunden. Virginia Giuffre soll im Alter von 16 Jahren selbst Opfer von Maxwell geworden sein. Nach ihrer Verurteilung fällt Virginia deshalb ein Stein vom Herzen!

Via Twitter meldete sich Virginia nun nach dem Gerichtsurteil gegen Maxwell zu Wort: "Meine Seele hat sich jahrelang nach Gerechtigkeit gesehnt, und heute haben die Geschworenen mir genau das gegeben. Ich werde mich an diesen Tag immer erinnern." Sie selbst habe die grausamen Taten von Maxwell am eigenen Leibe erfahren müssen. In ihrem Post sendete sie allen anderen Frauen, die Epstein und seiner Geschäftspartnerin mutmaßlich zum Opfer fielen, "ihr Herz".

Gleichzeitig appellierte sie: "Ich hoffe, dass der heutige Tag nicht das Ende ist, sondern ein weiterer Schritt, um der Gerechtigkeit Genüge zu tun. Maxwell hat nicht allein gehandelt." Mit dieser Aussage spielt sie wohl auf Prinz Andrew (61) an. Denn dieser soll im Jahr 2008 die damals erst 16-jährige Virginia mutmaßlich auf dem Anwesen von Epstein sexuell missbraucht haben. Die heute 38-Jährige hatte Mitte August Anklage gegen den Sohn der Queen (95) erhoben. Dem Prinzen droht 2022 ebenfalls ein Prozess.

Ghislaine Maxwell und Jeffrey Epstein
MEGA
Ghislaine Maxwell und Jeffrey Epstein
Virginia Giuffre in "Jeffrey Epstein: Stinkreich"
Netflix/Jeffrey Epstein: Stinkreich
Virginia Giuffre in "Jeffrey Epstein: Stinkreich"
Prinz Andrew bei der Trauerfeier von Prinz Philip
Getty Images
Prinz Andrew bei der Trauerfeier von Prinz Philip


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de