Aus welchem Grund weicht Jasmin Herren (43) von ihrem ursprünglichen Plan ab? Die Schlagersängerin kämpft aktuell im Dschungelcamp um die Krone. Eigentlich hatte sie sich vorgenommen, ihren Ehemann Willi Herren (✝45) nicht allzu sehr zu thematisieren – der war im vergangenen Jahr tragischerweise verstorben. Dennoch kam die Reality-TV-Bekanntheit ziemlich oft auf den Schauspieler zu sprechen. Das kommt nicht bei allen Zuschauern gut an.

Bei "Ich bin ein Star – Die Stunde danach" versuchte Jasmins bester Freund Rafi Rachek (32) zu erklären, warum die 43-Jährige Willis Namen so oft in den Mund nimmt, obwohl sie eigentlich mehr von sich als eigenständige Person zeigen wollte. "Sie hat ein Trauma erlebt [...]. Jeder Zuschauer merkt auch, dass sie noch nicht ganz abgeschlossen hat mit dem Kapitel", meinte er. Natürlich würden die anderen Kandidaten auch nachfragen. "Da will sie natürlich auch antworten. Sie kommt nicht um das Thema rum", so Rafi.

Bei den Zuschauern kommt es jedenfalls überhaupt nicht gut an, dass Jasmin so oft über Willi spricht. "Ich finde es ekelhaft, wie Jasmin hier Dinge über Willi auspackt, nur damit sie Aufmerksamkeit bekommt" oder "Jasmin: 'Ich möchte zeigen, dass ich mehr bin, als nur die Frau Willi.' Auch Jasmin: 'Willi, Willi, Willi, Willi'", ärgerten sich zahlreiche User auf Twitter.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" auf RTL+.

Jasmin und Willi Herren bei der Dorint Charity Night in Köln im Dezember 2019
ActionPress
Jasmin und Willi Herren bei der Dorint Charity Night in Köln im Dezember 2019
Rafi Rachek bei der Berlin Fashion Week im Juni 2019
Getty Images
Rafi Rachek bei der Berlin Fashion Week im Juni 2019
Jasmin Herren, Dschungelcamp-Kandidatin 2022
RTL
Jasmin Herren, Dschungelcamp-Kandidatin 2022
Wie findet ihr es, dass Jasmin so viel über Willi spricht?1131 Stimmen
496
Ich finde es okay, dass sie ihn thematisiert. Er gehört schließlich zu ihrem Leben.
635
Ich finde das absolut nicht in Ordnung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de