Seine Leidenschaft für Kuscheltiere scheint noch weiter zu gehen als bisher angenommen. Vor Kurzem offenbarte ein ehemaliger Leibgardist, dass Prinz Andrew (61) eine große Teddybärensammlung besitze. Bei der Positionierung der rund 60 Plüschtiere auf dem Bett sei der älteste Sohn der Queen (95) laut ihm immer höchst penibel gewesen – ein Fehler in seiner Ordnung habe zu Wutanfällen geführt. Jetzt kamen weitere Details ans Licht: Prinz Andrew soll seine Teddys sogar mit zu sich und seiner Frau ins Ehebett genommen haben.

Der Duke of York war von 1986 bis 1996 mit Sarah Ferguson (62) verheiratet. Royal-Expertin Ingrid Seward besuchte seine Ehefrau 1990 im Palast. "Sie zeigte mir ihr Schlafzimmer und dort waren ungefähr ein Dutzend Teddybären auf dem Ehebett!", berichtete sie jetzt The Sun. Die habe sie zuerst für alte Kuscheltiere aus Sarahs Kindheit gehalten. "Aber sie entgegnete mir: 'Nein, die gehören alle Andrew!'", erzählte die Autorin weiter. Darüber seien die beiden dann in großes Gelächter ausgebrochen.

Und noch jemand wusste etwas über Andrews kindliche Freuden zu berichten: Er habe immer ein Spiel mit seinen Bediensteten gespielt. "Sie haben einen der Teddybären irgendwo versteckt. Wen er zurückkam, hat er ihn gesucht", verriet eine frühere Haushälterin im Palast. Das Spiel habe dem Prinzen großen Spaß gemacht – er sei zu diesem Zeitpunkt 39 Jahre alt gewesen.

Sarah Ferguson und Prinz Andrew in Ascot
Royal Press Europe / ActionPress
Sarah Ferguson und Prinz Andrew in Ascot
Sarah Ferguson und Prinz Andrew an ihrem Hochzeitstag, Juli 1986
United Archives GmbH / ActionPress
Sarah Ferguson und Prinz Andrew an ihrem Hochzeitstag, Juli 1986
Prinz Andrew im April 2021
Getty Images
Prinz Andrew im April 2021
Würdet ihr Teddybären im Ehebett akzeptieren?729 Stimmen
156
Klar, ist doch süß und kuschelig!
573
Nein, das finde ich sehr albern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de