Meat Loaf (✝74) und Prinz Andrew (61) hatten in der Vergangenheit eine Auseinandersetzung. Vergangene Woche wurde bekannt gegeben, dass der Musiker im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Neben seinen Kindern ließ der "I'd Do Anything for Love"-Interpret auch seine Ehefrau Deborah Aday zurück. Doch bevor Meat Loaf mit ihr zusammenkam, hatte er wohl auch ein Auge auf Sarah Ferguson (62) geworfen, was Prinz Andrew zu missfallen schien.

"Fergie hat nicht gerade mit mir geflirtet, aber sie hat mir Aufmerksamkeit geschenkt, und ich glaube, Andrew wurde ein bisschen eifersüchtig", verriet der Sänger 2003 in einem Interview mit The Guardian über seine Teilnahme an einer Wohltätigkeitsveranstaltung 1987. Der Royal sei so erbost über den scheinbaren Flirt gewesen, dass es beinahe zu einer Schlägerei kam. "Er hatte versucht, mich in den Graben zu stoßen. Also drehte ich mich um und packte ihn", erinnerte sich Meat Loaf. Für den Musiker sei das alles ein großer Spaß gewesen.

Andrew hingegen habe das Ganze ziemlich ernst genommen. "Er sagte: 'Du darfst mich nicht anfassen. Ich bin königlich'", erzählte der Musiker der Zeitung. Doch ihm sei das egal gewesen. "Ich sagte: 'Wenn du versuchst, mich in den Graben zu schubsen, ist es mir scheißegal, wer du bist – du landest im Graben'", plauderte Meat Loaf aus.

Prinz Andrew in Windsor, England
Getty Images
Prinz Andrew in Windsor, England
Sarah Ferguson auf einer Gala in London im Dezember 2017
Getty Images
Sarah Ferguson auf einer Gala in London im Dezember 2017
Meat Loaf, Musiker
Getty Images
Meat Loaf, Musiker
Seid ihr überrascht, dass Andrew so eifersüchtig wurde?298 Stimmen
104
Ja, diese Reaktion hätte ich ihm nicht zugetraut.
194
Nein, das überrascht mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de