Anzeige
Promiflash Logo
Robert Pattinson in "Batman": Rolle muss kein Playboy seinGetty ImagesZur Bildergalerie

Robert Pattinson in "Batman": Rolle muss kein Playboy sein

12. März 2022, 20:36 - Luisa K.

Batman muss nicht immer ein Playboy sein! Seit einigen Tagen können Fans der Batman-Filme endlich eine Neuverfilmung des dunklen Rächers auf den Kinoleinwänden bewundern. Diesmal ist Robert Pattinson (35) in die Rolle des maskierten Helden geschlüpft und begeistert damit die Zuschauer. Und das, obwohl er vor der Veröffentlichung noch eine Menge Kritik für die Besetzung einstecken musste. Jetzt rechtfertigt er sich für seine Darstellung der Rolle.

Im Interview mit Entertainment Weekly sagte Robert: "Wenn man an die Rolle des Bruce Wayne denkt, stellt man ihn sich als Playboy vor, und genau so tarnt er sich, damit niemand weiß, dass er Batman ist. Sobald man das wegnimmt, ergibt die Figur fast mehr Sinn." Der 35-Jährige überlegt weiter: "Da ist etwas Besonderes an einer Person, die in der Lage ist, drei unglaublich unterschiedliche Persönlichkeiten darzustellen, und die diese dann nach Belieben wie ein Outfit wechseln kann."

Bei den Fans kommt Robert in der Hauptrolle auf jeden Fall gut an: "Batman" ist der zweite Film aus der Pandemie-Ära, der an einem einzigen Wochenende die 100-Millionen-Dollar-Marke überschritt. Ein Kunststück, das bislang nur "Spider-Man: No Way Home" gelang, der im vergangenen Dezember mit einem historischen Einspielergebnis von 260 Millionen Dollar startete. "The Batman" spielte immerhin ganze 128,5 Millionen Dollar ein.

Courtesy of Warner Bros. Pictures/ ™ & © DC Comics
Robert Pattinson in "The Batman"
Getty Images
Robert Pattinson, Schauspieler
Collection Christophel / ActionPress
Robert Pattinson in "The Batman"
Findet ihr auch, dass Roberts Rolle kein Playboy sein muss?199 Stimmen
177
Ja, auf jeden Fall! Ich finde es toll, wie er die Rolle darstellt.
22
Na ja, das würde eigentlich schon besser passen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de