Anzeige
Promiflash Logo
Lady Gagas Hunde entführt: Verdächtiger versehentlich freiBackgrid / Action PressZur Bildergalerie

Lady Gagas Hunde entführt: Verdächtiger versehentlich frei

9. Apr. 2022, 16:54 - Diane K.

Eigentlich sollte James Howard Jackson wegen versuchten Mordes verurteilt werden – jetzt kam der Entführer von Lady Gagas (36) Hunden versehentlich frei. Vergangenes Jahr hatten vier Männer den Hundesitter der Sängerin überfallen und angeschossen und die Französische Bulldoggen der "Paparazzi"-Interpretin entführt. Für ihre Vergehen saßen die Männer in Untersuchungshaft und sollten sich später vor Gericht verantworten. Jetzt ist einer der mutmaßlichen Täter aber wieder auf freiem Fuß – und zwar aus Versehen.

Wie Foxnews unter Berufung auf das Los Angeles County Sheriff’s Department berichtet, wird aktuell nach James gefahndet – da weiterhin davon ausgegangen wird, dass er in Verbindung mit der Tat steht. Der 19-Jährige wurde unter anderem wegen versuchten Mordes angeklagt. Aber wie konnte es trotz der schweren Vorwürfe nun zu seiner Freilassung kommen? Offenbar liegt das an einem Verwaltungsfehler. Als am vergangenen Mittwoch eine Klage abgewiesen wurde, hätte eine neue Klage gegen ihn eingereicht werden müssen. Weil das aber nicht geschah, wurde James freigelassen.

Lady Gagas Hundesitter Ryan Fischer, der bei der Hundeentführung schwer verletzt worden war, hat sich in der Vergangenheit schon ausführlich dazu geäußert, wie traumatisierend die Ereignisse für ihn gewesen seien. Ich war am Verbluten und dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf: Was mache ich jetzt am besten, damit die Hunde gefunden werden?", erinnerte er sich an die Attacke.

Instagram / missasiaxoxo
Lady Gagas Hunde
Getty Images
Sängerin Lady Gaga
Instagram / valleyofthedogs
Ryan Fischer, Lady Gagas Hundesitter
Glaubt ihr, James wird noch verurteilt?95 Stimmen
80
Ja, offenbar wurde er ja nicht komplett freigesprochen.
15
Nein, sieht nicht so aus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de