Anzeige
Promiflash Logo
Zeugen sprechen vor Gericht über Johnny Depps WutausbrücheGetty ImagesZur Bildergalerie

Zeugen sprechen vor Gericht über Johnny Depps Wutausbrüche

19. Mai 2022, 16:42 - Kelly L.

Immer mehr Zeugen berichten von Johnny Depps (58) Temperament. Zurzeit steht der Schauspieler mit seiner Ex Amber Heard (36) in einem millionenschweren Prozess vor Gericht. Sie werfen sich gegenseitig häusliche Gewalt und Verleumdung vor – zuletzt berichtete die Aquaman-Darstellerin von ihren zahlreichen Verletzungen, die sie durch ihn erleiden musste. Doch sie ist nicht die Einzige, die über das Aggressionsproblem klagt: Nun bestätigten weitere Zeugen die Wutausbrüche von Johnny.

Unter anderem wurde Joel Mandel, der einstige Produktionsmanager des Fluch der Karibik-Stars, von Ambers Anwalt konsultiert. Im Livestream auf YouTube wurden die Videoaufnahmen der Befragung gezeigt: "Es gab Zeiten, in denen er sich fürchterlich über Dinge aufgeregt hat – unverhältnismäßig." Offenbar habe Johnny damals auch täglich Alkohol und Drogen konsumiert und wirkte unberechenbar. "Wenn er wütend war, hat er das die Menschen wissen lassen. Er hat sie angeschrien. Sein Filter ging ihm mit der Zeit verloren", berichtete Joel weiter.

Tracy Jacobs war 30 Jahre lang die Talent-Agentin des 58-Jährigen. Auch sie bestätigte, dass Johnny mit Wutproblemen zu kämpfen hatte und regelmäßig Drogen nahm. Ihrer Meinung nach verhielt er sich zudem unprofessionell – sie führte aus, was sie damit meinte: "Dass er immer zu spät am Set erschienen ist in den letzten zehn Jahren unserer Zusammenarbeit. Er hat mich immer angeschrien, wenn ich ihn darauf angesprochen habe." Das sei dann später für sie zu einem Problem geworden und sie arbeiteten nicht mehr zusammen.

Getty Images
Schauspielerin Amber Heard im Mai 2022
Getty Images
Johnny Depp im April 2022
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de