Anzeige
Promiflash Logo
Ulkig: Gerd Pocher verrät, wo sein Sohn Olli gezeugt wurdeInstagram / oliverpocherZur Bildergalerie

Ulkig: Gerd Pocher verrät, wo sein Sohn Olli gezeugt wurde

10. Aug. 2022, 21:54 - Luisa K.

Gerd Pocher hat aus dem Nähkästchen geplaudert. Sein Sohn Oliver Pocher (44) ist seit Jahren erfolgreich im Comedy-Geschäft unterwegs. Für die Sendung "Pocher & Papa auf Reisen" geht er nun allerdings gemeinsam mit seinem Vater auf Reisen, der üblicherweise als Buchhalter in Burgwedel bei Hannover arbeitet. Jetzt stand ein Besuch in England an – dabei plauderte Gerd direkt ein Geheimnis aus.

Vater und Sohn besuchten in Großbritannien unter anderem eine Großtante von Olli. Der Ort erinnerte den Buchhalter an vergangene Zeiten: Im Haus der Tante wurde sein Sohn vor über 44 Jahren gezeugt. "Er ist 'Made in England'", fügte er schmunzelnd hinzu. Oliver drückte es ein wenig anders aus: "Kurz: Meine Eltern haben hier geknattert. Da wird man ja auch geil, wenn man hier drinnen ist", sagte der Comedian über das alte Herrenhaus.

Jemand anderes zweifelte während der Reise allerdings an Olivers Herkunft. Das Gespann traf auf Grant Harrold, den ehemaligen Butler von Prinz Charles (73). Der 44-Jährige versuchte, den beiden die britische Etikette beizubringen – scheiterte daran aber kläglich. "Ich habe das Gefühl, dass er Oliver von der Straße weg adoptiert hat", stieß er aufgebracht nach einem weiteren anzüglichen Spruch seitens Olli aus.

Instagram / oliverpocher
Oliver Pocher und Gerd Pocher, August 2022
Instagram / oliverpocher
Gerd Pocher und Oliver Pocher, August 2022
Instagram / oliverpocher
Oliver Pocher, Grant Harrold und Gerd Pocher, August 2022
Wie findet ihr es, dass Gerd Pocher so offen über Olivers Zeugungsort spricht?533 Stimmen
305
Total interessant! Damit hätte ich nicht gerechnet.
228
Na ja, das hätte nicht unbedingt sein müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de