Anzeige
Promiflash Logo
Kanye West musste Mitspracherecht bei seinen Kids erkämpfenInstagram / kimkardashianZur Bildergalerie

Kanye West musste Mitspracherecht bei seinen Kids erkämpfen

23. Sep. 2022, 9:06 - Kelly L.

Die Kinder von Kanye West (45) und Kim Kardashian (41) sind immer wieder ein Streitpunkt für die beiden. Der Rapper zeugte mit der Reality-TV-Beauty vier Kinder: North (9), Chicago (4), Saint (6) und Psalm (3). Nachdem sich die Eltern Anfang 2021 trennten, kam es immer wieder zu Streitigkeiten wegen der Erziehung der Kids – wie etwa der Internetauftritt der Ältesten. Nun erzählte Kanye, wie sehr ihn das geringe Mitspracherecht stört.

Der Modedesigner war in der Show "Good Morning America" zu Gast – dort kam er auf das Verhältnis zu seiner Ex-Frau zu sprechen. "Ich habe eine Mitsprache, aber ich musste sie mir erkämpfen", erklärte Ye. Denn auch was die Kleidung seiner Kinder betrifft, hatte offenbar oft Kim das Sagen: "Das tut weh, wenn man dafür protestieren muss, was die eigenen Kinder tragen. Das alles war eine Missachtung von etwas, das ich miterschaffen habe. Ich habe die Kinder miterschaffen."

Die Schule der Kinder sei ebenfalls ein Streitpunkt: Kim und Kanye haben da offenbar unterschiedliche Vorstellungen. Der "All Of The Lights"-Interpret möchte nämlich, dass sie auf die nach seiner Mutter benannte Donda-Akademie wechseln. "Ich bin ihr Vater. Es muss Co-Parenting sein, es liegt nicht nur bei der Frau. Auch Männer haben eine Wahl, die Stimmen der Männer sind wichtig", machte Yeezy seinen Standpunkt deutlich.

Michael Reaves/Getty Images
Kanye West im März 2022
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian, New York 2019
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian mit ihren Kindern North und Saint und Kanye West
Könnt ihr verstehen, dass Kanye deswegen sauer ist?334 Stimmen
222
Ja, wenn er sich nicht beachtet fühlt...
112
Nee, ich glaube, dass er übertreibt. Kim hört bestimmt auch auf ihn.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de