Anzeige
Promiflash Logo
Wegen Steuerbetrug: Der Prozess gegen Shakira hat begonnenGetty ImagesZur Bildergalerie

Wegen Steuerbetrug: Der Prozess gegen Shakira hat begonnen

27. Sep. 2022, 16:12 - Janine R.

Jetzt wird es ernst für Shakira (45)! Im Sommer 2021 machten erstmals die Nachrichten die Runde, dass die "Hips Don't Lie"-Interpretin den spanischen Staat betrogen haben soll: Ihr wurde vorgeworfen, zwischen 2012 und 2014 14,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen zu haben. Nun muss sich die gebürtige Kolumbianerin dem Gericht stellen: Die Richterin eröffnete jetzt in Barcelona den Prozess gegen Shakira.

Die Justiz teilte laut Spiegel mit, dass das Gerichtsverfahren gegen die Sängerin formell eröffnet wurde. Der nächste Schritt wird nun sein, dass die Anwälte der 45-Jährigen eine Verteidigungsschrift einreichen, damit im Anschluss ein Termin für den Prozess vor Gericht festgelegt werden kann. Falls Shakira die Verhandlungen verliert, könnte ihr eine achtjährige Freiheitsstrafe sowie ein Schadensersatz in Höhe von 24 Millionen Euro bevorstehen.

Shakira beteuert aber nach wie vor ihre Unschuld. "Selbst ohne Beweise für diese ausgedachten Behauptungen [...] haben sie auf eine gehässige Pressekampagne zurückgegriffen, um zu versuchen, Leute zu beeinflussen", verriet die Musikerin im Gespräch mit Elle. Ihrer Meinung nach wolle man damit ihrem Ruf schaden und Druck auf sie ausüben.

Getty Images
Shakira im Mai 2022
Getty Images
Shakira im Februar 2020
Getty Images
Shakira, Sängerin
Glaubt ihr an Shakiras Unschuld?395 Stimmen
226
Ja klar, auf jeden Fall!
169
Nein, ich glaube, an den Vorwürfen ist schon etwas dran.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de