Anzeige
Promiflash Logo
Familienzwist: Verhindert Herzogin Meghan Aussage von Vater?James Whatling / MEGA, MEGAZur Bildergalerie

Familienzwist: Verhindert Herzogin Meghan Aussage von Vater?

7. Okt. 2022, 10:48 - Jannike W.

Will Herzogin Meghan (41) nicht, dass ihr Vater spricht? Es ist kein Geheimnis, dass die Frau von Prinz Harry (38) nicht das beste Verhältnis zu ihrer Familie hat. Ihre Aussage in dem kontroversen Interview mit Oprah Winfrey (68), sie sei als Einzelkind aufgewachsen, hat ihre Halbschwester Samantha Markle sogar zu einer Verleumdungsklage gebracht. Auch ihr Vater Thomas Markle Sr. (78) soll aussagen – doch offenbar will Meghan eine Befragung verhindern.

Wie The Mirror berichtete, soll Meghans Anwaltsteam derzeit versuchen zu verhindern, dass ihr Vater von den Anwälten ihrer Schwester befragt wird. Die Aussage unter Eid von Thomas sollte zwischen dem 5. und 21. Oktober stattfinden, doch bisher sei die Klage überhaupt noch nicht zugelassen. Solange das nicht geklärt sei, sollen Meghans Anwälte versuchen, die Befragung hinauszuzögern. Das Hauptargument gegen die Klage sei, dass die Aussagen der Herzogin in dem Interview "nicht einklagbare Meinungen waren, die im Wesentlichen auch wahr sind".

Samanthas Klage richtet sich nicht nur gegen die Aussagen ihrer Schwester in dem Fernsehinterview, sondern auch gegen das Buch "Finding Freedom". Die Juristen geben aber an, dass Meghan damit nichts zu tun habe, da sie das Buch nicht geschrieben habe. Für den Inhalt seien die Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand verantwortlich.

Getty Images
Herzogin Meghan auf Tonga
Thorpe/MEGA
Thomas Markle Sr.
GP/MEGA
Herzogin Meghan im Mai 2022
Glaubt ihr, dass Meghans Vater aussagen wird?355 Stimmen
294
Ja, auf jeden Fall.
61
Nein, ich denke nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de