Anzeige
Promiflash Logo
Baby und Job: Fiona Erdmann ist völlig hin und hergerissen!Instagram / fionaerdmannZur Bildergalerie

Baby und Job: Fiona Erdmann ist völlig hin und hergerissen!

15. Nov. 2022, 18:54 - Sara W.

Wird Fiona Erdmann (34) alles zu viel? Im Mai erblickte das zweite Kind der ehemaligen Germany's next Topmodel-Kandidatin das Licht der Welt. Bereits kurz nach der Geburt gab die Influencerin zu, dass es ihr schwerfalle, Baby Neyla und ihrem Sohn Leo gleich viel Aufmerksamkeit zu schenken. Doch jetzt scheint auch ihr Job zu einem Problem zu werden. Wie Fiona nun verriet, sei es für sie derzeit nicht so leicht, die richtige Balance zwischen ihrer Arbeit und dem Dasein als Mama zu finden.

"Aktuell ist es für mich manchmal echt schwierig, meine Arbeit nicht zu vernachlässigen und trotzdem für Neyla da zu sein. Man fühlt sich dann immer irgendwie schlecht, egal, wem man sich nun widmet", gestand die 34-Jährige in ihrer Instagram-Story. So fühle sich die zweifache Mutter schlecht, wenn sie sich um ihre Kleine kümmere und dabei die Arbeit zu kurz kommt, aber auch andersherum sei es nicht besser.

"Nichtsdestotrotz bin ich dankbar, dass ich zumindest die Möglichkeit habe, beide Sachen am Ende irgendwie miteinander zu verbinden", warf Fiona ein. Auch wenn so alles ein wenig länger dauere, bekomme sie es dennoch hin. "Wie sagt man so schön, es ist halt alles nur eine Phase", zeigte sich das Model zuversichtlich.

Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann und ihr Töchterchen Neyla
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit ihrem Sohn Leo
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann und ihre beiden Kinder im Juli 2022 in Dubai
Könnt ihr Fionas Problem nachvollziehen?125 Stimmen
107
Ja, so geht es doch vielen Müttern.
18
Nein, nicht wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de