Anzeige
Promiflash Logo
Nach Prozess-Niederlage: Amber Heard verklagt VersicherungGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Prozess-Niederlage: Amber Heard verklagt Versicherung

23. Nov. 2022, 7:54 - Janine R.

Amber Heard (36) wehrt sich mit allen Mitteln. Die Schauspielerin und ihr Ex Johnny Depp (59) hatten sich im vergangenen Mai eine regelrechte Schlammschlacht vor Gericht geliefert. Dabei sind erschreckende Details ans Licht gekommen – so soll Gewalt kein Fremdwort in ihrer Ehe gewesen sein. Vor Gericht hatte schlussendlich der Fluch der Karibik-Darsteller gesiegt, die Blondine hatte eine millionenschwere Geldstrafe erhalten. Das wollte sie jetzt von ihrer Versicherung bezahlen lassen, doch diese will nicht für sie bürgen. Deshalb verklagte Amber nun ihre Versicherung.

In den Gerichtsdokumenten, die TMZ vorliegen, behauptete die Aquaman-Darstellerin, dass sie mit ihrer Versicherung einen Deal abgeschlossen hatte: Egal wie das Urteil ausfallen wird, sollen alle Kosten von der Versicherung übernommen werden. Doch das ist bisher noch nicht geschehen, da die Versicherung Amber ein vorsätzliches Fehlverhalten in dem Verleumdungsprozess gegen Johnny vorwirft. Somit sehen sie sich nicht für die Kosten verantwortlich. Aus diesem Grund reichte die Schauspielerin eine Klage ein, um sich eine Zusicherung von einem Richter einzuholen.

Auch Johnny weigerte sich, seine Geldstrafe an seine Ex zu zahlen. Er hatte nämlich nach seinem Sieg vor Gericht eine Gegenklage von der 36-Jährigen erhalten und diese verloren. Deshalb muss er seiner einstigen Ehefrau zwei Millionen Euro Schadensersatz auszahlen – er legte jedoch Berufung ein.

Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016
Getty Images
Amber Heard, Schauspielerin
Getty Images
Johnny Depp im Prozess
Denkt ihr, dass die Versicherung Ambers Geldstrafe zahlen muss?559 Stimmen
497
Nein, ich denke nicht.
62
Ja, ich glaube schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de