Anzeige
Promiflash Logo
Nach Tod der Queen: Westminster Hall teilweise beschädigtGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Tod der Queen: Westminster Hall teilweise beschädigt

28. Nov. 2022, 17:06 - Sophie D.

Auch nach ihrem Tod hinterlässt Königin Elizabeth II. (✝96) noch Spuren. Als das britische Oberhaupt am 8. September dieses Jahres verstarb, war die ganze Welt erschüttert und tief getroffen. Weltweit trauerten Millionen von Anhängern, viele von ihnen sind extra nach London gereist, um sich persönlich von der Queen verabschieden zu können. Ihr Sarg wurde in der Westminster Hall gelagert und so für die Allgemeinheit öffentlich zugänglich gemacht. Der Boden des alten Gebäudes hat darunter augenscheinlich sehr gelitten.

Obwohl der Yorkstein-Fußboden in der Halle mit Teppich geschützt wurde, um den Menschenmassen zu trotzen, konnte ein gewisser Schaden nicht verhindert werden. Am Montag schrieb die britische Zeitschrift The Spectator, dass sich durch die Begehung der knapp 250.000 Menschen der Teppich auflöste und der Steinboden nicht weiter geschützt werden konnte. Ein Sprecher des britischen Parlaments versicherte jedoch, dass die entstandenen Schäden kein Risiko in struktureller Hinsicht darstellten und sie sich im Laufe der Zeit an die umliegenden Bereiche anpassen würden.

Die Organisation zu Ehren der Verabschiedung der Königin soll ansonsten einwandfrei und reibungslos abgelaufen sein. Die Menschenmengen sollen respektvoll und die Ehrungen bewegend gewesen sein – zudem seien die Warteschlangen geschickt gehandhabt worden.

Getty Images
Der Sarg von Queen Elizabeth II. in der Westminster Hall
Getty Images
Der Sarg von Queen Elizabeth II. in der Westminster Hall
Getty Images
Die Queen im März 2022
Meint ihr, der Boden hätte besser geschützt werden können?362 Stimmen
189
Klar, auf solche Menschenmassen hätten sie sich einstellen sollen.
173
Nein, das konnte doch keiner ahnen, dass so viele Menschen nach London kommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de