Anzeige
Promiflash Logo
Melissa muss "Bachelor in Paradise" als Erste verlassen!RTL / Markus HertrichZur Bildergalerie

Melissa muss "Bachelor in Paradise" als Erste verlassen!

10. Nov. 2023, 18:42 - Veronika Mosdir

Die Rollen wurden getauscht – und das nicht zu ihren Gunsten! Die neue Staffel Bachelor in Paradise hatte eine besondere Überraschung parat. Denn tatsächlich wurde auch die Bachelorette 2020, Melissa (28), als Kandidatin angekündigt. Mit Rosen und Dating im TV kennt sie sich nur zu gut aus. In der zweiten Folge lag die Entscheidung aber zur Abwechslung nicht bei ihr, sondern bei den Männern: Und Melissa bekam keine Schnittblume!

Somit ist die Liebesreise für sie vorbei! In der zweiten Folge der Rosenshow führte Adrian Alian (27) noch schöne Gespräche mit Melissa. Jedoch fühlte er sich auch bei Rebecca Ries wohl – er schien hin- und hergerissen. "Wie soll man sich in so einer Situation fühlen, jetzt mal ehrlich", machte er es noch spannend. Dass er auch noch die allerletzte Rose des Abends verteilen musste, machte es wohl nicht einfacher. Letztendlich fiel seine Entscheidung aber auf Rebecca.

"Ich hatte sehr viele schöne Momente mit Rebecca, ich kann das nicht wegen eines guten Gesprächs mit Melissa wegschmeißen", erklärte der diesjährige Bachelorette-Finalist. Melissa zeigte sich aber nur leicht enttäuscht: "Ich hätte es mir anders gewünscht, aber ich konnte von diesem einen Tag bis zur Entscheidung nicht so viel erwarten."

Instagram / adrianalian
Adrian Alian, Bachelorette-Kandidat 2023
RTL / Markus Hertrich
Rebecca, “Bachelor in Paradise”-Kandidatin 2023
Instagram / melissadamilia
Melissa Damilia, ehemalige Bachelorette
Was haltet ihr von Adrians Entscheidung, die letzte Rose an Rebecca zu geben?855 Stimmen
458
Richtig und verständlich. Sie passen besser zusammen.
397
Falsch, Melissa wäre die bessere Wahl gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de