Anzeige
Promiflash Logo
Im Korruptionseklat: Fürst Albert erstattet StrafanzeigeGetty ImagesZur Bildergalerie

Im Korruptionseklat: Fürst Albert erstattet Strafanzeige

23. Nov. 2023, 20:12 - Jannike Wacker

Fürst Albert (65) hat genug. Der monegassische Royal muss sich bereits seit einigen Monaten mit schweren Vorwürfen beschäftigen. Dabei fiel der Name des ehemaligen Vermögensberaters Claude Palmero immer wieder. Bei ihm sollen plötzlich vertrauliche Dokumente aufgetaucht sein. Die Rede ist unter anderem von Korruption und Betrug. Albert zog Konsequenzen und feuerte ihn, woraufhin Claude auf Schadenersatz klagte. Und nun schlägt Albert zurück!

Gegenüber dem Magazin Monaco Matin bestätigt das Fürstenhaus, dass die Anzeige bereits gestellt ist. Verantwortlich sollen neben Albert auch seine beiden Schwestern Stéphanie (58) und Caroline (66) sein. Die Entscheidung zu einer Anzeige sei nach einer Steuerprüfung gefallen. Wo die genaue Grundlage liegt, kann bisher noch nicht offenbart werden. "Ich bin zuversichtlich, dass wir in einiger Zeit Klarheit haben werden", zeigt der 65-Jährige sich positiv. Doch die Situation ist ernst, denn es wird vermutet, dass Claude viele Geheimnisse der monegassischen Royals kennt.

Eine treibende Kraft hinter den Maßnahmen von Albert sollen seine Schwestern gewesen sein. Laut dem französischen Portal Paris Match soll vor allem Caroline bei ihrem Bruder auf den Tisch gehauen haben. Sie überzeugte ihn wohl, dass es so wie es war, nicht bleiben könne. Daraufhin leitete Albert eine Reihe von Kündigungen bei seinen engsten Vertrauten in die Wege.

Getty Images
Fürst Albert II. von Monaco auf der Gedenkfeier von Prinz Philip
Getty Images
Fürst Albert II. von Monaco mit seiner Schwester Stéphanie
Getty Images
Caroline von Hannover im Juli 2022
Denkt ihr, dass Albert gegen seinen ehemaligen Vertrauten Erfolg haben wird?38 Stimmen
25
Ja, das hat sicher alles Hand und Fuß.
13
Na ja, ich wäre mir da nicht so sicher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de