Promiflash Logo
P. Diddys Video: Kristin Chenoweth teilt eigene ErfahrungenDia Dipasupil/Getty Images, Emma McIntyre/Getty ImagesZur Bildergalerie

P. Diddys Video: Kristin Chenoweth teilt eigene Erfahrungen

- Fabienne Stepczynski

Vergangenen Freitag wurde ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie P. Diddy (54) vor etwa acht Jahren seine damalige Freundin Cassie (37) gewaltsam packt und zu Boden wirft. Nach und nach äußern sich immer mehr Menschen zu den Aufnahmen – wie beispielsweise Kristin Chenoweth (55). Auf X kritisiert die Schauspielerin den Rapper jetzt und teilt gleichzeitig zum ersten Mal ihre eigenen Erfahrungen mit Misshandlungen. Sie habe das Video gesehen und es gebe keine Entschuldigung für sein Verhalten, schreibt sie dort. Außerdem habe sie ihre eigenen Gründe, warum sie das Video so sehr beschäftigt. "Ich wollte nie damit an die Öffentlichkeit gehen, aber jetzt ist es so weit. Vor einigen Jahren wurde ich schwer misshandelt. Ich brauchte Therapie und Gebete, um zu verstehen, dass ich etwas Besseres verdient habe", offenbart der "Pushing Daisies"-Star.

Sie sei körperlich und geistig zutiefst verwundet gewesen. "Das Einzige, was ich zu tun wusste, als ich frei kam, war zu beten. Für mich zu beten. Für ihn zu beten, weil er mit Missbrauch aufgewachsen ist", führt Kristin weiter aus. Wer der Verantwortliche für diese Erfahrungen war, gibt sie nicht preis – dafür geht sie aber noch weiter auf Diddy ein. Seine Taten brechen ihr das Herz, denn sie sei mal ein großer Fan gewesen. "Glaubt mir, mir wurde übel, als ich [das Video] sah und ich bin so dankbar, dass es [Cassie] gut geht. Ihm geht es nicht gut. Er ist krank. Krank. Nur Gott kann ihm verzeihen", erklärt sie.

Trotz der Missbrauchserfahrungen, die sie erleben musste, scheint die 55-Jährige mittlerweile ihr Glück gefunden zu haben. Im September vergangenen Jahres gaben sie und ihr Mann Josh Bryant sich nach zwei Jahren Verlobung nämlich das Jawort. Eine standardmäßige Hochzeit wollte Kristin wohl aber nicht – auf dem Weg zum Altar strahlte sie in einem trägerlosen, durchsichtigen Kleid in Rosa mit einer großen Schleife am Rücken. In einem Interview mit People verriet sie, warum sie an ihrem großen Tag kein Weiß tragen wollte: "Ich hätte nie gedacht, dass ich heiraten würde, also habe ich mich für ein sehr unkonventionelles Kleid entschieden. Ich liebe es."

Kristin Chenoweth im Jahr 2023
Getty Images
Kristin Chenoweth im Jahr 2023
Josh Bryant und Kristin Chenoweth, Mai 2023
Getty Images
Josh Bryant und Kristin Chenoweth, Mai 2023


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de