Und wenn der Mörderdeal aufgehen sollte, dann wird Britney Spears in den nächsten 10 Jahren sogar 3-5 Enthüllungsbücher verfassen. Immerhin muss sie ihrer Mutter Lynne nacheifern und mit der Publikation über ihr Leben auch gleich noch Unmengen von Geld einnehmen.

Für das erste Buch soll die Pop-Prinzessin ganze 11 Millionen Euro erhalten und dafür braucht sie nur ein bisschen aus dem skandalbehafteten Nähkästchen zu plaudern. Dürfte für Brit auch nicht schwer werden, denn sie schrieb immer schön Tagebuch und hat doch alles aber auch wirklich ALLES festgehalten. Dunkle Geheimnisse, der Weg zum Erwachsenwerden, Erfolge und Abstürze. Sie plant wirklich alles dort einzubringen. Ob das so eine gute Idee ist und sich Britney nicht weiter zum Gespött der Kritiker macht? Oder wird es für sie eher eine Befreiung sein, sich endlich alles von der Seele zu schreiben?

Wie dem auch sei, die Spears-Geldmaschine läuft wieder auf vollen Touren!

Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de