Die Schauspielerin Charlize Theron will endlich Sprachunterricht nehmen und Spanisch lernen. Dazu angeregt hat sie die Arbeit an ihrem neusten Film „The Burning Plain“. Der Regisseur des Films, Guillermo Arriaga, ist Mexikaner und brachte Charlize bei den Dreharbeiten die geläufigsten spanischen Schimpfwörter bei.

Mit Fluchen kommt man zwar schon recht weit, eine vernünftige Unterhaltung lässt sich so aber nicht führen. Da die 33-Jährige bereits seit acht Jahren in Kalifornien lebt, wo ein großer Teil der Bevölkerung auch Spanisch spricht, hat sie nun vor, die Sache ernsthaft anzugehen. Na dann viel Erfolg dabei Charlize! Sollte es mit der Sprachschule doch nicht klappen, kann sie sich ja immerhin bereits auf Spanisch darüber aufregen…

Charlize Theron und Sean Penn bei der Premiere von "Mad Max: Fury Road" in Cannes
Clemens Bilan/Getty Images
Charlize Theron und Sean Penn bei der Premiere von "Mad Max: Fury Road" in Cannes
Charlize Theron beim Screening von "Tully" in New York
Theo Wargo/Getty Images
Charlize Theron beim Screening von "Tully" in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de