Da es Zachary Quinto (31) schwerfiel, seine Finger zum typischen Vulkanier-Gruß zu spreizen, wurden ihm die Griffel kurzerhand einfach zusammengeklebt. Autsch! Quinto spielt im neuen Star Trek-Film eine junge Ausgabe von „Mr Spock“, hatte aber das Problem, dass er mit Mittel- und Ringfinger kein "V" bilden konnte. Zunächst hatte er probiert, sich die Finger mit Gummibändern in die richtige Position zu binden, was allerdings auch nicht half. Schließlich kam der Regisseur, J. J. Abrams, auf die Idee, die Finger einfach zusammenzukleben, was dann auch die erwünschte Wirkung hatte.

Wie er die Finger nach dem täglichen Drehschluss wieder auseinander bekommen hat, wird eines der letzten Mysterien der Menschheit bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de