„Horst Schlämmer - Isch kandidiere!“ heißt es ab dem 20. August in den deutschen Kinos, denn dann kommt der erste Film mit dem stellvertretenden Chefredakteur des Grevenbroicher Tagblatts auf die Leinwand.

Horst Schlämmer hat keine Lust mehr auf seinen alten Job und beschließt, für das Amt des Bundeskanzlers zu kandidieren. Dafür muss erstmal eine passende Partei her, die natürlich den Namen "Horst Schlämmer Partei - HSP" trägt. Mit mehr Glück als Verstand gelingt es dem Reporter und seinem Praktikanten Ulle, diese bei den Wählern bekannt zu machen und tatsächlich bei der Bundestagswahl anzutreten. Doch wird Herr Schlämmer wirklich den Einzug in den Bundestag schaffen?

Sein Wahlprogramm hat der angehende Politiker im Interview mit „Bild.de“ bereits vorgestellt:

1. Sonnenbank für alle – gratis. Dafür ist der Staat da.
2. Die Verkehrssünderkartei in Flensburg wird aufgelöst.
3. Das Rauchverbot wird abgeschafft – überall, wo ich bin.
4. Schönheitsoperationen für alle – auf Kasse. Gucken Sie mich an.
5. Das Wahlalter wird auf 12 Jahre heruntergesetzt.
6. Wir führen den Bundeshasen als Wappentier ein! Er steht für Frühling und Neubeginn. Wir müssen den Bundestag übermalen und aus den Adlerflügeln werden Schlappohren.

Da ist der Erfolg doch schon garantiert!

Hape Kerkeling beim Bayerischen Fernsehpreis 2018
Getty Images
Hape Kerkeling beim Bayerischen Fernsehpreis 2018
Hape Kerkeling mit seiner Autobiografie
Getty Images
Hape Kerkeling mit seiner Autobiografie
Hape Kerkeling und Julius Weckauf in Essen
Getty Images
Hape Kerkeling und Julius Weckauf in Essen
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de