Jeder kennt bereits die turbulente Drogenvergangenheit von Amy Winehouse (25). Ihr Ex-Gatte Blake Fielder-Civil (27) verriet jetzt, wie schlimm es wirklich um sie stand. Eines Tages dachte er nämlich, dass Amy in seinen Armen sterben müsse.

"Ich hatte schreckliche Angst. Wir saßen auf dem Bett und redeten. Plötzlich wurden ihre Augen ganz weiß. Sie hatte einen Anfall auf dem Bett. Ich verfiel in Panik. Ich wusste nicht, wie ich ihr helfen sollte. Ich war auch voll auf Drogen, heulte und schrie immer wieder: 'Amy!' Sie hatte einen schmerzerfüllten Gesichtsausdruck, dann fiel sie in Ohnmacht und hörte auf zu atmen. Das war das Angsterregendste, was ich je gesehen habe. Ich war mir sicher, dass ich ihr gerade beim Sterben zusah. Ich wusste nicht, was ich tun sollte oder wie ich ihr helfen könnte. Ich hielt sie fest und dachte, sie stirbt in meinen Armen“, erinnert sich Blake.

Doch zum Glück schaffte er es, Amy zu retten. "Irgendwie schaffte ich es, ihren Mund zu öffnen und ihr Luft in die Lunge zu blasen. Zunächst geschah nichts, aber dann prustete sie und ich sah, wie sich ihr Brustkorb hob", so der Musiker.

Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Getty Images
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Sängerin Amy Winehouse
Getty Images
Sängerin Amy Winehouse
Amy Winehouse, 2007
Getty Images
Amy Winehouse, 2007
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de