Nach dem Tod von Heath Ledger (†28) brach für seine Ex-Freundin Michelle Williams (29) die Welt zusammen. Auch ein Jahr nach der Tragödie trauert die Mutter seiner Tochter Mathilda Rose (3) immer noch um den schweren Verlust seiner Person.

Der Schmerz sitzt zwar immer noch tief, aber die gemeinsame Tochter ist eine starke Stütze im Leben der Schauspielerin: „Jedes Mal wenn ich ihn vermisse und mich frage, wo er denn geblieben ist, schaue ich sie an", berichtete Michelle gegenüber der amerikanischen „Vogue“.

Ein Jahr nach seinem Tod versucht die 29-Jährige so gut es geht klar zu kommen: „Nach dem ersten Jahr wird der Schmerz weniger intensiv. Er ist nicht mehr so unmittelbar und es beginnt eine vollkommen neue Zeitrechnung", sagte sie der Zeitschrift. Die „Brokeback Mountain“-Schauspielerin tritt hoffnungsvoll der Zukunft mit ihrer Tochter entgegen: „Ich bin hoffnungsfroh und dankbar. Eine Zeitlang dachte ich, wir hätten alles verloren. Aber es bringt einen dazu, intensiver zu lieben und besser zu leben."

Viele Filmkritiker prognostizierten Heath Ledger eine großartige Zukunft als Schauspieler. Für seine hervorragende Performance als Joker in „The Dark Night“ erhielt Heath nach seinem Tod den Oscar für die beste Nebenrolle – eine posthume Ehrung, die mehr als verdient war.

Michelle Williams bei der CinemaCon 2018 Gala in Las Vegas
Getty Images
Michelle Williams bei der CinemaCon 2018 Gala in Las Vegas
Michelle Williams bei der Premiere von "After the Wedding" im Januar 2019
Getty Images
Michelle Williams bei der Premiere von "After the Wedding" im Januar 2019
Mark Wahlberg und Penny Marshall am Set von "Renaissance Man"
Getty Images
Mark Wahlberg und Penny Marshall am Set von "Renaissance Man"
Michelle Williams und Heath Ledger
Getty Images
Michelle Williams und Heath Ledger
Michelle Williams im Dezember 2018
Getty Images
Michelle Williams im Dezember 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de