Abenteuerliche Erlebnisse machen Jack Osbourne (23) normalerweise großen Spaß. Doch bei einer Trecking-Tour in Kalifornien wäre der Bruder von Kelly Osbourne (24) fast ums Leben gekommen.

Heiße 35 Grad waren es an dem Tag, als der TV-Star Todesangst bekam. Einer Zeitschrift erklärte er den schrecklichen Vorfall, der sich während einer Wanderung ereignete: „Ich dachte wirklich, dass etwas Schlimmes passieren würde. Wir waren mit einer Gruppe von Leuten klettern, in zwei verschiedenen Teams. Es waren drei von uns in jeder Truppe. Das erste Team war uns eine Stunde voraus. Es war ein 1.400 Fuß Anstieg, der circa 13 Stunden dauert. Es gab niemanden, der uns den Weg zurük nach unten zeigen konnte und wir saßen an der Spitze dieser riesigen Felswand bei 35 Grad Hitze fest, mit nur einem Liter Wasser und keinem Essen."

Noch sichtlich geschockt von dem Erlebnis verriet er weiter: „Ich konnte fühlen, wie mein Körper sich abschaltete, während die anderen sich aus dem Staub machten. Ich hatte für einen Moment richtig Angst und wurde hysterisch, aber ich riss mich zusammen."

Mittlerweile müsste seine Angst aber im wahrsten Sinne des Wortes wieder verflogen sein, denn Jack begab sich bereits in sein nächstes Abenteuer: Ein Sprung mit dem Fallschirm.

Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017
Getty Images
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017
Jack Osbourne mit seiner Ex-Frau Lisa Stelly im Februar 2015
Getty Images
Jack Osbourne mit seiner Ex-Frau Lisa Stelly im Februar 2015
Jack Osbourne, Februar 2019
Amanda Edwards/Getty Images for Discovery
Jack Osbourne, Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de