Es scheint fast so, als befände sich Salma Hayek (43), die erst kürzlich gestand Vampire doof zu finden, in ziemlich guter Gesellschaft. Denn auch Kristen Stewart (19) kann den geflügelten Blutsaugern anscheinend gar nicht so viel abgewinnen. Trotzdem hat die „Bella Swan“-Darstellerin einen Narren an der Twilight-Story gefressen denn eine Sache findet sie dann doch ganz interessant: Die Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward und Edwards innere Zerrissenheit.

„Es war nicht der Vampir-Aspekt der Geschichte, der mich so fasziniert hat sondern Edwards Kampf mit seiner menschlichen Seite und wie sehr er sich selbst hasst und sich dafür schämt, das zu sein was er ist“, erklärte Kristen in einem Interview. Weiter sagt sie, sie sähe den Vampir-Aspekt metaphorisch und er stehe für die Probleme, die jeder Mensch habe.

Wie es in der Liebesgeschichte weitergeht und wie Edward mit seinem „Doppelleben“ klar kommt, das erfahren wir im November, denn dann kommt „New Moon“ endlich in die Kinos.

Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de