Obwohl er sie im Februar verprügelt hatte, hasst Rihanna (21) ihren Ex-Freund Chris Brown (20) nicht. Im Moment darf er keinen Kontakt zu ihr haben und muss sich mindestens 50 Meter Abstand halten, dennoch möchte die „Russian Roulette“-Sängerin irgendwann wieder Verbindung mit ihm aufnehmen.

Dem amerikanischen Glamour-Magazin erzählte sie: „Ich kann mir einfach nicht vorstellen, nie wieder mit ihm zu reden. Es sind immer noch Gefühle da. Ich denke, das ist möglich ist sich zu ändern.“ Außerdem gibt sie zu, sich dafür zu schämen, verliebt in Chris gewesen zu sein: „Es ist peinlich, dass ich mich in diese Person verliebt habe. Er war meine erste große Liebe und je mehr wir uns verliebten, desto gefährlicher wurde es für uns.“ Trotz der Schläge kehrte Rihanna kurz danach zu dem Sänger zurück, was sie heute schwer bereut. Aber dennoch hat sie eine einfache Erklärung für die Rückkehr: „Liebe vergeht nicht so einfach.“ Trotzdem wird es kein Liebes-Comeback für sie geben!

Mittlerweile hat Rihanna also eingesehen, dass Chris Brown nichts für sie ist. Hauptsache, auch er lernt aus seinen Fehlern! Was haltet ihr davon, dass Rihanna wieder mit Chris Brown reden will?

Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
VALERY HACHE/AFP/Getty Images
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
Chris Brown und seine Tochter Royalty 2017
Getty Images
Chris Brown und seine Tochter Royalty 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de