Online-Blogger und Selbstdarsteller Perez Hilton (31) will mal wieder auf sich aufmerksam machen. Diesmal kritisiert er aber nicht wie gewohnt einen Hollywood-Star, sondern den teuersten Film aller Zeiten. Für Hilton ist das Science-Fiction-Abenteuer Avatar nämlich einfach nur rausgeworfenes Geld in den USA.

Dabei hat Avatar weltweit bisher doch 260 Millionen Dollar eingenommen. Auf seiner Webseite schreibt das Lästermaul: „500 Millionen Dollar landen in der Hölle! Der teuerste Film aller Zeiten floppt an den Kinokassen.“ Wie kommt Hilton bloß auf so eine negative Kritik? „James Cameron’s Avatar nahm am Premierenwochenende 73 Millionen ein. Um es mal zu verdeutlichen: New Moon nahm gleich am ersten Tag 73 Millionen ein und am Premierenwochenende 125 Millionen“, so der Promi-Blogger.

Das New York Magazine kürte Perez Hilton unlängst zu „Hollywoods Hauptprophet an den Kinokassen.“ Avatar errang auf Anhieb den Spitzenplatz in den deutschen Kinocharts und verdrängte damit „Zweiohrküken“.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de