Wer in den ersten Castingshows bei DSDS in den Recall kommt, der hat entweder wirklich Talent, oder zumindest die Sympathien der Jury oder einfach einen guten Tag erwischt. Bei Kandidat Malcom war man sich gestern in der ersten Recall-Show erstmal sicher, dass es sich bei ihm nur um letzteres gehandelt haben konnte, denn die Töne, die Malcom da ins Mikro schickte, die waren alles, nur keines Superstars würdig.

Doch Kandidat Malcom war von sich überzeugt und versuchte, die Jury zu bequatschen, ihn eine Runde weiterkommen zu lassen. Wenn es mit dem Singen schon nicht geklappt hatte, dann hätte es ja wenigstens mit Überzeugungskunst klappen können. Doch die Jury um Dieter Bohlen (55) hatte kein Erbarmen und schickte den gescheiterten Kandidaten von der Bühne.

Doch bei DSDS hat man ja schon das eine oder andere gesehen, das sowohl die Juroren als auch die Zuschauer vor den Fernsehern überrascht haben dürfte. So schnappte sich Malcom einfach ein Mikro, und begann ungefragt noch einmal zu singen und das konnte sich dann sogar hören lassen. Und sein Mut hat sich ausgezahlt, denn Malcom hat den ersten Tag des Recalls überstanden.

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de